Joomla Template Free by Bluehost Complaints

Willkommen

Erstellt am Donnerstag, 21. Januar 2016

 

Aktuelles & Neuigkeiten, Latinnews, Nachrichten und Termine aus der Salsa-Welt

Willkommen bei Salsainfo.org!

Hier findet ihr aktuelle Salsa- und Tanz-Informationen aus ganz Deutschland. Lokale Informationen über Latinmusic, Partys, Clubs, Handy- und Telefonnummern in Deiner Stadt (bitte links auswählen) und klicken. Wenn bei mir etwas veraltetes steht oder Eure Veranstaltung noch nicht aufgeführt ist, dann sendet mir einfach eine Mail und ich nehme Euren Event und/oder das Konzert auf.

Melissa Fernandez Luis Vazquez & Melissa Fernandez
Bersaidy Cortez. Julio Volcan und Freunde Jazzy

 

Blog 2014: Weitere Gedanken zum Thema "Kizomba"

Erstellt am Mittwoch, 22. Oktober 2014

Aktuelle Gedanken zum Thema Kizomba

Wer mag mit uns tanzen?Ich wurde auf meinen letzten Artikel zum Tehma Kizomba mehrfach angesprochen. Die Gespräche waren durchaus kontrovers.
Viele Leser wissen, dass ich Kizomba nicht mag und auf direkt und ehrlich antworte, wenn man mich danach fragt. Die Grunde habe ich in einem anderen Artikel schon ausführlich dargelegt. Es ist kein Latin-Tanz, die Musik ist sehr monoton und ausschließlich synthetisch.
Dazu kommt, dass es besonders für Tanzschulen momentan ein Riesenkommerz ist.

Mir fällt auf, dass auf vielen Parties Kizomba nur in Kombi mit Bachata zu funktionieren scheint. Das finde ich umso bedauerlicher, weil mir Bachata so gut gefällt und ich nicht zwischen den einzelnen Tänzen noch Kizomba hören möchte. Ja, es ist nicht nur so, dass mich das nicht interessiert und langweilt, es zerstört vor allem die Salsaatmosphäre.

Der Tanz interessiert mich nach wie vor nicht und die Tatsache, dass es nun in Deutschland so durch die Tanzschulen gepusht wird macht mich umso misstrauischer. Um es mal krass zu sagen, jeder verdient mit dem Zeug und es gibt genügend I******, die da mitmachen.

In Spanien ist Kizomba komplett im Rückzug. Einige Diskos und Clubs haben es ganz verbannt.
In Malaga spielt das Muvete nur noch Freitags Kizomba, das Atrevete hatte eine eigene Tanzfläche für Kizomba, die nun nur noch Sonntags geöffnet ist und wo nun auch Salsa und Bachata im Wechsel gespielt werden. Auf den anderen zwei Tanzflächen ist es tabu!

Kizomba - BachataDas Barrio Salsero hat Kizomba ebenfalls verbannt und das Kiu, welches eine Kizombanacht am Freitag hatte ist nun ganz zu. Zum Schluss kamen kaum noch Leute.

Speziel für Deutschland würde ich mir wünschen, dass die jungen Tänzer ihre Energie mehr in Bachata stecken würden. Dort geibt es viel zu lernen und die stark körperbetonten Figuren sind nicht nur wunderschön, sondern auch schwer zu lernen.

Aus Kolumbien kommt noch eine Alternative, die speziell für Jugendliche interessant ist: Salsa-Choke. In zahlreichen kolumbianischen Clubs von Spanien bis Bogotá schwappt diese Welle nun langsam auf den ganzen Planten über. Von Animationen auf Ras Tas Tasbis hin zu ganzen Läden, die Salsa Choke tanzen, sind viele begeistert.

Schauen wir mal, ob es auch nach Deutschland kommt!

Blog 2014: Brunch Con Salsa

Erstellt am Montag, 07. April 2014

 

DJ Pawelito legt in Hainburg auf

Ein völlig neues Konzept wird  am 27.4. in Hainburg erprobt!
Pawel Ziembinski legt im Marbella in Hainburg auf - und zwar ab 11 Uhr morgens!
Geplant ist, hier eine regelmäige Salsaparty am Mittag zu etablieren - um reichhaltiges Erscheinen wird also gebeten ;-)

Bitte ladet alle eure Freunde, Bekannte, Salsa- und auch Brunchfans ein, damit es ein toller Sonntag wird!

Siemensstraße 26, 63512 Hainburg, Deutschland,Telefon:+49 6182 7873755

 

Eintritt 13,- € - mit leckerem Tapas-Buffet und Salsa-Musik vom Feinsten! All you can eat + all you can dance!

 

Blog 2014: Bitte mehr Kizomba-Partys!

Erstellt am Sonntag, 09. März 2014

In Deutschland hört man beim Tanzen Abends immer öfter das Wort Kizomba. Viele Leute sprechen mich drauf an, ob ich auch Kizomba mag. Nein Mag ich nicht.

Hier ein Plädoyer für mehr Kizomba auf richtigen Kizombapartys - Hauptsache nicht beim Salsa!!!

Kizomba kommt aus Afrika, die Musik wird meist auf portugiesisch gesungen, was auch schon der einzige an Lateinamerika erinnernde Aspekt ist. Aber mehr auch nicht... es ist eine Sprache in der zum Teil gesungen wird, welche aus Europa stammt und mit jeder Menge afrikanischem Dialekt durchzogen ist!
Nun, Salsa wurde auch durch die afrikanische Rumba und die Orishas beeinflusst, zugegeben, aber es war nur ein Einfluss auf eine Musik, die mittlerweile auf zwei Kontinenten zu Hause ist.
Das kann Kizomba nicht bieten.

dance bachata, be happyDazu kommt, dass die moderne Variante der Musik, die seit zwei Jahren in Deutschland massiv durch Tanzschulen propagiert wird (logisch, denn die verdienen an neuen Tänzen) nicht von Bands gespielt wird. Oft ist es im Studio einfachst produziertes Material, welches mit Drumcomputern und elektrobass aufgepeppt wird. Ein Studiomusiker klickt einen solchen Track in 10min. Zusammen!

Ich finde dieses monotone Allerlei total laaaaangweilig. Das erinnert mich sehr an die 80er mit dem saudummen Elektrobass von Bands wie Modern Talking! Das ist nicht ohne Grund 1987 alles ausgestorben ;-)

Kein Latino, den ich kenne, findet die Musik gut!

Kommen wir zum Tanz. Ein einfacheren Grundschritt kann man sich kaum denken. Das muss ja nicht schlecht sein... soweit so gut.
Aber wieviele der sogenannten „Kizomberos“ behrrschen tatsächlichen die permanenten Bodywaves, die der Tanz erfordert? Kizomba ist mit Sicherheit mehr als den banalen Grundschritt abzulaufen!
Mein Gedanke dazu ist, wer gerne eng tanzt, hat in Bachata und vor allem dem Bachata Sensual (auch Modern Bachata genannt) wesentlich mehr Möglichkeiten dazu. Bachata ist wesentlich vielfältiger, hat richtige Musik und Stars wie Prince Royce, Romeo Santos oder Luis Guerra, bietet mehr Bewegungsvariationen und ist insgesamt einfach heißer!

In Spanien begann die Entwicklung, Kizomba in den Markt zu drücken 2011. 2012 war der Höhepunkt und schon im Sommer 2013 gab es kaum noch Orte, wo die Musik überhaupt noch lief. Zu simple ist das Konzept des Tanzes um dauerhaft Erfolg zu haben.
Zu meiner Überraschung ging es genau in dem Jahr so langsam in Deutschland los - und nun 2014 erlebt Kizomba einen Boom in Deutschland.

Meine Hauptangst ist, dass wenn sich die Leute erstmal dran gewöhnt haben, der Kram die nächsten 10 Jahre weiterläuft, so wie heute noch in vielen Läden in Deutschland Merengue häufig gespielt wird, was international seit vielen Jahren schon in der Tanzszene komplett out ist (außer in reinen Latinoläden).

Mein Fazit: Wer kam denn nun auf die Idee, das in Deutschland bei Salsapartys zu spielen? Es hat keinen Latino-Ursprung, ist kein eleganter Tanz und die Musik ist monoton und sehr simpel.
Muss es auf Salsapartys etwa laufen, nur weil es ein „Tanz“ ist? Warum läuft Kizomba nicht auf Tangopartys oder auf Diskofoxpartys? Am liebsten wären mir mehr reine Kizombapartys...
Liebe Anhänger, organisiert mal welche. Das wird bestimmt ein Renner! ;-)


 

Blog 2014: Salsafestival Frankfurt

Erstellt am Samstag, 08. März 2014

  Salsafestival FFM 2014 Salsafestival FFM 2014  

 In Frankfurt läuft genau an diesem Wochenende das Salsafestival 2014, einer der großen deutschen Salsakongresse.

Gestern am Freitag gabs die ersten Workshops und Abends eine gute Party mit 8 tollen Shows. Die jungen Schweizer Hip-Hopper, Seo Fernandez & Eneris Mulgado sowie Terry Tauliaut & Cécile Ovide waren meine persönlichen Highlights.

Salsafestival FFM 2014 Salsafestival FFM 2014 Salsafestival FFM 2014

Loben möchte ich an dieser Stelle einmal die Organisation, die DJs und vor allem die Preise! Es gab keine überteuerten Getränke oder einen Garderobenzwang wie beim vorherigen Veranstalter vor zwei Jahren! Ich fands eine sehr gelungene Veranstaltung. Lediglich etwas mehr Superstars hätte man sich am Freitag noch gewünscht.

Salsafestival FFM 2014 Salsafestival FFM 2014 

Ein paar Videos könnt ihr in meinem Youtubekanal finden, oder hier auf die Links klicken:

http://youtu.be/qM6azjIZbx8
http://youtu.be/6WRs5X_Ofac
http://youtu.be/23jyceHSUvY
http://youtu.be/rilabCp_0b0
http://youtu.be/mW2gwHfdtlQ

Auch Samstag und Sonntag werden Partys stattfinden. Sicherlich auch auf hohem Niveau mit guten Vorführungen. Weitere Videos werden folgen!

Salsafestival FFM 2014 Salsafestival FFM 2014

Flug von Eneris Mulgado Flug von Eneris Mulgado Flug von Eneris Mulgado

 

 

Blog 2014: Verletzungsgefahr

Erstellt am Samstag, 15. Februar 2014

 

Eine der wichtigsten Regeln beim Salsa lautet "verletzte Dich und die andere nicht"! Das ist leicht gesagt und jeder, der das hier liest, wird sicherlich denken, dass es eine Selbstverständlichlkeit ist.

Aber ist es das wirklich?

Gerade neulich habe ich wieder eine Situation erlebt, wo ein sehr "engagierter" Tänzer eine wirklich tolle Frau mit waghalsigen Figuren beeindrucken wollte und er dabei völlig auf "sie" und seine Figuren konzentriert, alles um sich herum nicht mehr beachtete und mehrfach andere Paare anrempelte und vor allem seine Partnerin rückwärts in andere tanzende Paare hineinschob. Ob sie das so toll fand getreten zu werden?
Nun ja, viel Erfolg hat der Kollege dann bei ihr anschließend nicht mehr gehabt.


High Heels könnnen beim Tritt in die Achillessehne wehtunJeder von uns weiß, wie weh es tut, wenn man in die Achillessehne oder auf die Mittelfußknochen getreten wird. Aber muss das sein? Das ist doch kein unvermeidbares Naturereignis. Diese schmerzhaften Verletzungen kann man vermeiden!


Abgesehen davon, dass ich nicht verstehe, warum Frauen es sich mehrfach gefallen lassen, wenn sie blind und rückwärts irgendwo reingeschoben werden, frage ich mich dann auch als Zuschauer, ob diese rücksichtslosen und egozentrischen Tänzer auch so Autofahren und vielleicht sogar ohne Schulterblick rückwärts fahren.

Um es mal ganz klar zu sagen, ein Dancefloor ist kein Autoscooter!
Es ist nicht normal, ein anderes Paar anzurempeln und schon garnicht zu tretren!

Klar, ausversehen kann so etwas mal passieren, aber nicht mehrfach den ganzen Abend lang - und bei jedem Tanz!


Meine Tipps um sich beim Tanzen nicht zu verletzten (ausdrücklich nicht nur für Anfänger):

1. Bei jedem (!) Cross-Body-Lead muss der Mann per Schulterblick nach links schauen, ob der Platz überhaupt frei ist, an den die Frau wenige Sekunden später rückwärts (also blind!) hinlaufen wird.

2. Immer auch versuchen die anderen Paare beim Tanzen zu beobachten und vorherzusehen, wohin diese tanzen werden.

3. "Große" Figuren und ausladende Bewegungen, Handwürfe oder ausufernde cubanische Bewegungen eignen sich nicht, wenn es auf der Tanzfläche voll ist. Wenn es voll ist, dann ist manchmal gar kein Platz für Figuren - das kann man nicht ändern, das ist nun mal so! Dann tanzt man eben mal einen Tanz enger und überbrückt die Zeit mal ohne gelaufene Drehungen.

4. Bei Linientänzern sollte man die Linie der anderen Respektieren und nicht in diese hineintanzen.

5. Grundsätzlich sollte man nicht die Kontrolle über den eigenen Tanz und den Partner verlieren. Egal, ob es Alkohol, die Hormone sind oder Erschöpfung oder Ermüdung, wenn man schnell und wild tanzt sollte man wissen, was man tut, sonst kann es auch passieren, dass die eigene Partnerin fällt oder man selbst stürzt. Also, geht es ruhiger an, wenn die anderen Paare schon genervt und bös gucken.

6. Liebe Frauen, lasst Euch nicht alles gefallen! Wenn jemand Euch dreht, ohne zu schauen oder Euch Irgendwo hinführt, wo schon Leute stehen, dann sollte es kein Problem sein zu sagen "Hey, pass bitte auf, da waren schon andere Tänzer"!

 

 

 

 

Blog: Neue Tanzvideos aus Malaga

Erstellt am Sonntag, 28. Juli 2013


Neues aus der Tanzschule von Bersaidy Cortez in Malaga: Film 1 und Film 2 beinhalten zum Teil den gleichen Ablauf. Im zweiten Film fasst sie dann mehrere Dinge der letzten Woche zusammen. Zum Warmmachen haben wir kubanische Bodymoves geübt .

http://www.youtube.com/watch?v=xO5Q6S_O5HM

http://www.youtube.com/watch?v=nQ1-uwpxqtY

http://www.youtube.com/watch?v=9c1DHxo5NtQ


Wie immer präsentiert Bersy die Figur mit enem Schüler. Dabei tanzt sie mal als Frau und mal als Mann. 

Blog: Adrian und Anita - SalsaOpen, Puerto Rico 2013

Erstellt am Samstag, 27. Juli 2013

Die Spannung war heute groß, ob sie nochmal einen Weltmeistertitel holen können. Sie schafften es bis ins Finale, aber am Ende wurde es der dritte Platz!

http://www.youtube.com/watch?v=A1bf9VB1sfU

http://www.youtube.com/watch?v=tFai6Dc5R2c?

D
er erste Preis ging an Rafael Barros & Carine Morais: http://www.youtube.com/watch?v=kyGtb5WeFTA

 

Blog: Dominican Power - 2012 in Malaga - Timba-Workshop

Erstellt am Freitag, 22. März 2013

Im Oktober 2012 hatte ich das Glück, früh am Sonntag morgen, nach einer langen Party den ersten Workshop des Tages mitzuerleben. Timba und Soloschirtte von Dominican Power!
Grundsätzlich erstmal fand ich es spannend, da Timbaworkshops auf Kongressen recht selten sind. Warum eigentlich?

Unglaublich, wie cool, professionell und vor allem motiviert die Bande war :-)
besonders die Tänzerin hatte mich durch ihre unbändige Lust an ihren eigenen Bewegungen und ihrem Spaß am Tanzen in den Bann gezogen. Das ist echte Freude am Tanzen!

Während des Workshops:
http://youtu.be/_NIMTjhvp5c
http://youtu.be/NiKnYsmHMDI 
http://youtu.be/XldACwit_mA 
http://youtu.be/66jUM2pECN8

Die Präsentation:
Dominican Power - Workshop Timba & Pasos Libres, Rumba Latina Salsacongress 2012 I
Dominican Power - Workshop Timba & Pasos Libres, Rumba Latina Salsacongress 2012 II

Viel Spaß beim Mitmachen und üben :-)

Blog: Salsaevent 2012 beendet - vielen Dank an alle!

Erstellt am Dienstag, 06. November 2012

Am Sonntag, den 4.11.2012 um 18 Uhr endete der zweite Salsa-Event Fuldas. Teilnehmer und die internationalen Tanzlehrer blicken auf ein intensives Wochenende zurück, mit acht Workshops und einer Salsaparty mit ca. 350 Party-Teilnehmern in der MeaMea-Lounge. 


Vielen Dank an alle Teilnehmer, Tanzlehrer und Promotoren, die sich für uns eingesetzt haben (besonderen Dank an Markus aus Marburg und Josh aus Schweinfurt!)

Natalia Rodriguez und Carlos Camacho waren zusammen mit dem DJ Julio Volcan nun schon zum zweiten Mal in Fulda. Schon im letzten Jahr waren sie begeistert von den zwar manchmal anfangs etwas steifen, aber hochmotivierten und interessierten Teilnehmern hier in Fulda. "Wir hätten nie vermutet, dass man außerhalb des spanischsprachigen Raums soviel zu Latin-Music tanzt" sagte uns Natalia im Gespräch. "Der Salsa hier," so Carlos " ist zwar weniger körperbetont, aber die Lust am Tanzen liegt jedem Teilnemher im Blut. Deswegen haben wir in unseren Kursen besonderen Wert auf Stylingelemente, Körperausdruck und Interpretation von Körperbewegungen gelegt".

Wir als Organisatoren des Events und der Salsaszene Fuldas sind wirklich zufrieden! Schließlich versuchen wir hier in Fulda immer ein breites Spektrum abzudecken. Leider besuchen viele Teilnehmer zwar anfangs 2-3 Kurse, dann aber nicht mehr, so dass wir sehr froh sind, Tanzlehrer aus Spanien auf derart hohem Niveau nach Fulda holen zu können, die dann sozusagen den Feinschliff der fortgeschritteneren Tänzer übernehmen können. Carlos und Natalia machen das Lernen obendrein sehr leicht. Selbst komplexe Abläufe werden mit viel Spaß und hochmotiviert unterrichtet.

Am Samstagabend fand ab 21 Uhr, wie an jedem ersten Samstag im Monat, dann die Latinparty statt. Von Erschöpfung war den Teilnehmern des Workshops noch nichts anzumerken, und dass, obwohl sie bereits 6 Stunden bewegungsintensive Kurse hinter sich hatten! DJ Julio Volcan legte von der ersten Minuta an richtig los!  Julio konnte garnicht recht glauben,  dass zu einer Party am Samstag Menschen über eine Stunde Autofahrt auf sich nehmen, um hier in Fulda zu tanzen".
Und tatsächlich waren auch an diesem Samstag wieder viele Besucher und Tänzer aus Kassel, Marburg, Gießen, Hanau, Aschaffenburg und Schweinfurt und Bad Hersfeld anwesend.

Mittlerweile hat sich Fulda (auch durch unsere Organisation und die sehr gute Unterstützung durch das Mea Mea!) zu einer Salsahochburg hier in Hessen entwickelt! (auch klar, dass es in Frankfurt noch viele größere Clubs gibt, aber dort leben auch wesentlich mehr Menschen! Von der Größe unserer Latin-Nächte halten wir hingegen schonmal mit Kassel, Aschaffenburg, Marburg, Hanau, Gießen und Schweinfurt mit, so dass die Leute vopn dort auch zu unseren Partys gefahren kommen.

Wie ist der Event entstanden?
Ein paar Leute haben gefragt, wie unser Event eigentlich entstanden ist: Die Geburtsstunde war bei einem gemeinsamen Abendessen in der Silvesternacht 2010, als Detlef und ich zusammen mit Carlos und Julio in einer Disko in Malaga das neue Jahr feierten. Gemeinsam überlegten wir, wie man es organisieren könnte, in einer kleineren Stadt wie Fulda die Salsaszene weiter zu stärken. Durch die bereits bestehenden Freundschaften waren die organisatorischen Wege sehr kurz und durch Handschlag schnell beschlossen. Die weitere Organisation fand über Facebook statt.
Seitdem fanden mehrere gegenseitige Besuche der Teilnehmer des letztes Jahres in Spanien und der Spanier hier in Fulda statt. Es haben sich viele neue Freundschaften gebildet.

Wer sich die Videos der Workshops mal ansehen möchte, findet sie unter dem Menüpunkt "Salsaevent"! 

Blog: Salsaparty for Friends 2012

Erstellt am Sonntag, 30. September 2012

Zum Ende des Sommers werden wir in Fulda wieder eine Party für alle unsere Freunde aus Rhein-Main, Kassel und den vielen anderen Städten um Fulda veranstalten. Es wird eine schöne große Party am Samstag den 6.10.2012 sein.

Als besonderes Highlight wird es eine Verlosung eines Full-Pass für Fuldas-Salsaevent geben.
Alle Tänzer, die eine weitere Anreise haben, bekommen wie üblich einen Gutschein für einen Cocktail!

DJ Francesco aus Aschaffenburg wird für die Musik sorgen!
Beginn ist 21 Uhr :-)

Blog: Tanz in den Mai 2012

Erstellt am Samstag, 28. April 2012

In Fulda könnt ihr in der MeaMea-Lounge am 30.4. in den Mai tanzen! Eine Salsaparty mit Open End!

 

Blog: Nachlese zum Salsakongress Frankfurt Main 2012

Erstellt am Montag, 06. Februar 2012

Gute Partys sind in Frankfurt oft, aber die Partys der Salsakongresse sind immer sehr gut besucht und bereiten einem die Möglichkeit mit Tänzerinnen und Tänzern auf höchstem Niveau zu tanzen! Kongressparties sind sozusagen die Sahnehäubchen der Salsapartys.

Blog: Fuldas Salsaevent 2011: Fotos sind online

Erstellt am Donnerstag, 10. November 2011

 

Fuldas Salsaevent 2011 ist vorbei! Ich hoffe, es hat allen soviel Spaß gemacht wie mir und das ihr alle viele Ideen, Motivation und Inspirationen gefunden habt! Da viele schon gefragt haben, kann ich es an dieser Stelle schon mal sagen - es wird nächstes Jahr im November eine Fortsetzung in Fulda geben!

Blog: Großer Salsaevent mit Carlos Camacho in Fulda

Erstellt am Mittwoch, 21. September 2011

Am ersten Novemberwochenende kommt der international erfahrene Lehrer Carlos Camacho zu einen 2 tägigen Workshop (8 Kursen nach Fulda). Weitere Infos folgen! Anmeldung ist ab dem 10.9.2011 möglich.

Aktualisierung: 28.10.2011: Es sind nur noch wenige Karten vorhanden - entscheidet Euch schnell!


Hier schonmal ein Vorgeschmack seines Könnens aus einem Salsaton-Workshop in Malaga im Juli 2011 in Malaga:

Blog: Tanzlehrer aufgepasst: die neue Animation zum Sommerhit 2011: Danza Kuduro

Erstellt am Sonntag, 21. August 2011

Der Sommerhit 2011:

http://www.youtube.com/watch?v=A713eQj84_k

 

Wer es lernen möchte, kann bei uns in Fulda gerne mal vorbei schaun, dann gehen wir die Schritte mal im Detail durch :-)

Blog: Carlos Camacho - Social Dance in Deutschland

Erstellt am Sonntag, 10. Juli 2011

Tanzen in Fulda: Medusa und Mea Mea Lounge! Unser Workshopwochenende in Hessen 2011! 2012 Wird es eine Fortsetzung geben! Klick

http://www.youtube.com/watch?v= 77qtJ7nSckQ

http://www.youtube.com/watch?v=Z_35-OComSA

http://www.youtube.com/watch?v= 55bohaS8Kac

http://www.youtube.com/watch?v= 9Nv9ltrzXeg



Weitere Videos von Carlos Camacho aus Spanien - El Muñeco sind im Bereich Tanzvideos zu finden!

 

Blog: Salsa in Fulda von nun an in der Mea Mea Lounge

Erstellt am Montag, 28. März 2011

In Fulda, findet nun wieder an jedem ersten Samstag des Monats und jeden Montag eine Salsaparty statt. Partner dabei ist die MeaMea-Lounge: