Salsainfo auf dem Handy

Salsainfo aufs Handy  Tipp: Wenn ihr Salsainfo direkt auf Eurem Handy haben möchtet, dann einfach in Chrome/Safari/Firefox die Seite aufrufen und dann "zum Startbildschirm hinzufügen" klicken.

 

 

kubanischer Oldtimer

Nun Mal ein nicht ganz so ernster Beitrag :-) Mir fiel in den letzten Monaten auf, dass in diesem Jahr besonders viel Musik aus Kuba in den Diskotheken zu hören ist. Eine wahre Schwemme an neuer cubanischer Musik, fast immer als Timba oder mit vielen harten Timba- und Cubatonelementen. Zum Tanzen oft gut geeignet. Nun ist für mich persönlich ist die Dauerbeschallung mit Timba und Cubaton, vor allem der härteren Gangart, mit wenig Melodie und viel wütendem Geschrei auf Dauer etwas monoton. Also fing ich in den Tanzpausen an, mal etwas genauer hinzu hören ;-)

Grundsätzlich mag ich als Musiker kubanische Musik sehr. An einfallsreichen Rhythmen, Variationen, gutem Gesang und viel Gefühl hat es da nie gemangelt. Aber, wie das oft so ist, wenn Geld verdient wird, kommen auch nach und nach kommerzielle Interessen zum Vorschein und manches Stück wird dann schnell mit der heißen Nadel gestrickt/komponiert. Dann ist selbst die kubanische Musik auf einmal einfallslos, einfältig, kommerziell, sich selbst reproduzierend und vor allem saulangweilig.

Afrocuban Rumba

 

Mit Rumba kann man seinen Tanzstil enorm bereichern. Doch Rumba ist mehr als nur ein neuer Soloschritt. Das Wort taucht in vielen Stücken auf, ebenso das Wort "Guaguancó". Viele wissen dabei gar nicht so genau, wie sich diese Tänze von Salsa auf Linie oder Cuban-Salsa unterscheiden. Dabei ist die von guten Salsatänzern getanzte afrokubanische Rumba ein variantenreicher und komplexer Tanz, der viel mit dem Lebensgefühl der damaligen schwarzen Sklaven Kubas zu tun hat. Ein guter Rumbero macht auf jeden Fall Eindruck auf der Tanzfläche.

DJ BerGi

Der spanische DJ BerGi remixt aktuelle Pop Songs zu tollen Bachatas. Er legt dabei nicht einfach nur einen Beat drunter, sondern zerlegt das Original komplett und produziert so mit eigenen Tonspuren phantastische neue Songs. Er selbst hat 9 Jahre Klavier studiert und hat vielleicht auch gerade deshalb einen so analytischen Zugang zu den Bachatas.  Wenn man seine Musik zu ersten Mal hört, denkt man nicht unbedingt, dass es ein Remix ist, es sei denn man kennt das Stück schon vorher. 

Auf seine Musik angesprochen verriet mir BerGi im Interview, dass er die Stücke nach seinem persönlichen Geschmack aussucht und dabei muss das Stück ihn einfach ansprechen und auch musikalisch ausfüllen. Deswegen veröffentlicht er auch nicht so viele Stücke. Sie müssen ihn erst eine Zeitlang bewegen, bis er entscheidet, daraus etwas neues zu machen. 

Prince Royce hatte in den vergangenen Jahren viele Bachatahits und hat sich dabei sehr in die Ohren seine Zuhörer gespielt. Auf vielen Partys lauf seit Jahren seine Hits. 2015 hat einer eine englische Popplatte rausgebracht und damit den Versuch gestartet, den weißen amerikanischen Markt zu bedienen.... hat nur so mittelprächtig geklappt.
Sein Image war bisher der "junge Frauenversteher", während Romeo ist eher den Bad Boy gibt.

Auf mich wirkte Royce immer etwas unglaubwürdiger als Romeo Santos. Klar, beide haben einen enormen Pathos und sprechen mit ihrer betont weichen Stimme vor allem die Frauen an, aber was mir immer auffällt, das Romeo Santos mehr musikalischen Hintergrund zeigt!

Er ist kein reines Industrieprodukt, sondern Musiker und das merkt man immer wieder bei allen guten Bands, die über 10 und mehr Jahren Bühnenerfahrung verfügen und mit neuer Musik und neuen musikalischen Struktur auch noch das Publikum überraschen. Erst das bringt ja die Abwechslung und garantiert, dass man nicht nur in einer Jugendgeneration populär ist, die dann aber irgendwann altert und das Interesse verliert.

Salsakongress FFM 2016

 

Der Frankfurter Salsakongress 2016 war ein voller Erfolg! Miguel Gonzales hat alles was Rang und Namen in Frankfurt versammelt und an vier Tagen für einen tollen Kongress gesorgt. Die Fotos und die Videos der Workshops und Shows findet ihr im Bereich Fotos!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen